Zhanna Ivanova

Brache

Volker Zach wurde 1972 in Bruck an der Mur geboren.

Zhanna Ivanova wurde in der Krim in Russland geboren. Mit acht Jahren begann sie ihren Violinunterricht bei Nina Batischeva.

Von 1991 bis 1995 studierte sie Violine am Konservatorium „B. Lyatoschinskiy“ in Charkov und von 1995 bis 2000 an der Kunstuniversität Charkov bei Leonid Zeide und Leonid Holodenko. Ihr Studium schloss sie dort mit Auszeichnung ab.

Von 2000 bis 2003 war sie Mitglied des Charkov Philharmonischen Orchesters.

Seit 2003 studierte sie Violine an der Kunstuniversität Graz bei Silvia Markovici und Kammermusik bei Stephan Görner, ab 2005 Viola bei Christian Euler, im Jänner 2010 schloss sie dieses Studium mit Auszeichnung ab. Im selben Jahr erhielt sie das Dr.-Karl-Böhm-Stipendium der Stadt Graz.

Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen teil, u.a. bei Tibor Varga, Saveliy Schallmann, Lidia Schutko, Gerard Poulet und Lewis Kaplan.

Zhanna Ivanova ist Preisträgerin zahlreicher nationaler Wettbewerbe. Sie kann auf zahlreiche Konzertauftritte in ganz Europa und die Teilnahme am Stellenbosch Kammermusik-Festival in Südafrika verweisen.

Während des Studiums wirkte sie in verschiedenen Orchestern mit, u.a. im Grazer Symphonischen Orchester, beim „recreation – Großes Orchester Graz“,  im Tonkünstler-Orchester Wien und im Grazer Kammerorchester. Seit 2007 ist sie Mitglied der Grazer Philharmoniker.

Seit 2019 unterrichtet sie als Lehrbeauftragte an der Kunstuniversität Graz.